Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Mindshine

Allgemeine Bemerkung: Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Mindshine gelten für Verbraucher, die ihren regelmäßigen Wohnsitz in Deutschland haben. Sollte dies bei Dir nicht zutreffen, schaue bitte hier: www.mindshine.app/terms-of-service nach den für Dich geltenden Bedingungen.

1. Geltungsbereich

1.1. Vertragspartner und Vertragsgegenstand

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage für den Nutzungsvertrag, der zwischen Dir und uns, der Mindshine GmbH, Landwehrstr. 70A, 80336 München (im Nachfolgenden „uns“ oder „wir“ genannt) zustande kommt. Gegenstand dieses Vertrages ist die unentgeltliche oder entgeltliche Nutzung der von uns unter dem Namen Mindshine über unsere Webseite www.mindshine.de, sonstige Mindshine Webseiten oder über unsere Software-Applikationen angebotenen Leistungen (nachfolgend einzeln der „Mindshine Dienst“ und gemeinsam die „Mindshine Dienste“ oder allgemein „Mindshine“). Sofern Du eine mobile App zur Nutzung der Mindshine Dienste einsetzen möchtest, siehe bitte unter www.mindshine.de nach, ob wir eine mobile App für Dein Endgerät beziehungsweise für das Betriebssystem Deines Endgerätes anbieten.

1.2. Voraussetzung zur Teilnahme

Voraussetzung für die Eröffnung eines Nutzerkontos und die Nutzung der Mindshine Dienste ist, dass Du bereits 18 Jahre und voll geschäftsfähig bist.

Mindshine richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Ein Verbraucher ist laut gesetzlicher Definition jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Nutzung von Mindshine zu gewerblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

1.3. Ergänzende Bedingungen

Wir behalten uns vor, für einzelne Mindshine Dienste ergänzende Bedingungen zu vereinbaren. Hierauf werden wir Dich aber rechtzeitig vor der Nutzung hinweisen.

2. Mindshine Leistungen und Preise

2.1. Entgeltliche und unentgeltliche Leistungen

Der Umfang der in Mindshine enthaltenen und von Dir nutzbaren Mindshine Dienste hängt davon ab, ob und welche Mindshine Dienste Du unentgeltlich oder entgeltlich nutzt. Bei einer unentgeltlichen Nutzung hast Du nur Zugriff auf bestimmte Basis-Funktionen und –Informationen des jeweiligen Mindshine Dienstes. Ein erweiterter Funktionsumfang steht Dir zur Verfügung, wenn Du für den jeweiligen Mindshine Dienst bestimmte Inhalte (wie z.B. ein Trainingsprogramm) gesondert gegen eine einmalige Zahlung oder im Rahmen eines Abonnements freischalten lässt.

2.2. Preise

Bitte informiere Dich auf der Webseite www.mindshine.de über die jeweils aktuellen Preis-/und Abonnementmodelle und die dann nutzbaren Leistungen. Alle genannten Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer.

3. Nutzerkonto

3.1. Anmeldeprozess

Zur Nutzung der Mindshine Dienste, musst Du Dich zunächst anmelden und ein Nutzerkonto eröffnen. Es reicht hierbei, wenn Du einmalig ein Nutzerkonto eröffnest, selbst wenn Du unterschiedliche Mindshine Dienste, z.B. über verschiedene Apps, in Anspruch nehmen willst. Die Eröffnung eines Nutzerkontos ist über eine unserer mobilen Apps möglich. Du darfst ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mindshine keine Domain-Namen oder Web-URLs in Deinem Nutzernamen verwenden. Du wirst im Rahmen der Anmeldung von uns aufgefordert, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren. Nach erfolgter Anmeldung, übersenden wir Dir aus Sicherheitsgründen zunächst eine E-Mail, in der wir Dich bitten, die Anmeldung durch Klicken auf das Feld „Account bestätigen“ zu verifizieren. Nach betätigen des Feldes, wirst Du auf eine Internetseite weitergeleitet, in der wir die Anmeldung final bestätigen. Erst danach ist der Anmeldeprozess abgeschlossen.

Alternativ hast Du auch die Möglichkeit, Dich mit Deinem Facebook Account anzumelden. Der Anmeldeprozess ist in diesem Fall abgeschlossen, wenn Du die Kontodaten Deines Facebook Accounts eingegeben hast und danach auf das Feld „Bestätigen“ klickst.

4. Vertragsschluss

Wie der jeweilige Vertrag zustande kommt, hängt davon ab, über welchen Weg Du Dich erstmalig für Mindshine anmeldest und ob Du zusätzliche entgeltliche Leistungen in Anspruch nimmst.

4.1. Anmeldung über mobile Apps

Bei Anmeldung über mobile Apps hängt das Zustandekommen des Nutzungsvertrages von den Regeln des jeweiligen Anbieters des Stores (z.B. Apple, Google, Sony etc.) ab. In der Regel kommt der Vertrag zustande, wenn Du im jeweiligen Store auf das Installieren-Feld klickst und, soweit erforderlich, Dein Passwort eingibst. Bitte beachte, dass die Nutzung der Mindshine Dienste trotzdem die Eröffnung eines kostenlosen Nutzerkontos bei Mindshine voraussetzt.

4.2. Vertragsschluss bei entgeltlichen einmaligen Zusatzleistungen oder Abonnements

Du kannst einzelne Zusatzleistungen entweder durch Zahlung eines einmaligen Betrages oder innerhalb eines Abonnements erwerben. Erwirbst Du die Zusatzleistung über Deine mobile App kommt der Vertrag zustande, wenn du im Rahmen eines In-App Kaufs auf das Feld „Jetzt kaufen“ oder ein vergleichbares Feld klickst und, soweit erforderlich, Dein Passwort für den jeweiligen App-Store eingibst.

4.3. Korrektur von Eingabefehlern

Sofern Du über eine unserer mobilen Apps eine einmalige Zusatzleistung oder ein Abonnement per In-App Kauf erwerben möchtest, fragen wir keine weiteren Rechnungs- oder Zahlungsdaten von Dir ab, da Du die Leistung über Dein Konto mit Deinem App-Store Anbieter erwirbst. Wende Dich bitte an diesen, falls Du eventuelle Eingabefehler korrigieren möchtest.

5. Laufzeit

5.1. Nutzungsvertrag

Der mit Eröffnung eines Nutzerkontos zwischen Dir und uns geschlossene Nutzungsvertrag gilt für unbestimmte Zeit.

5.2. Einmalige Zusatzleistungen

Einmalige Zusatzleistungen können für eine feste Laufzeit angeboten werden. Sie enden dann automatisch mit Zeitablauf, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

5.3. Abonnements

Unsere Abonnements werden mit unterschiedlichen Mindestlaufzeiten angeboten und verlängern sich automatisch jeweils um den Zeitraum der gewählten Mindestlaufzeit, bis eine Kündigung durch Dich oder durch uns erfolgt.

Zur Vermeidung von Missverständnissen beachte bitte, dass die Dauer eines Abonnements sich nach dem Kalender bemisst und unabhängig von der Dauer und dem Umfang Deiner Nutzung des jeweiligen Mindshine Dienstes ist.

6. Zahlungsbedingungen

6.1. Einzug der Gebühren

Beim Erwerb eines Abonnements wird die Gebühr im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Voraus für die jeweilige Mindestlaufzeit eingezogen. Verlängert sich das Abonnement automatisch, wird die Gebühr zu Beginn des jeweiligen Verlängerungszeitraums im Voraus eingezogen. Abweichendes gilt sofern die Gebühr über iTunes eingezogen wird; dort wird die Gebühr bereits 24 Stunden vor Beginn des jeweiligen Abrechnungszeitraums eingezogen.

6.2. Verzug

Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzugs behalten wir uns vor.

7. Zahlungsmittel

Sofern Du Mindshine Leistungen entgeltlich über In-App Käufe erwirbst, erfolgt die Abrechnung über den Anbieter des jeweiligen Stores. Bitte erkundige Dich bei diesem Anbieter, welche Zahlungsmittel zur Verfügung stehen.

8. Widerrufsrecht

Bei Anmeldung über mobile Apps hängt das Zustandekommen des Nutzungsvertrages und auch die Regelungen für das Widerrufsrecht von den Regeln des jeweiligen Anbieters des Stores (z.B. Apple, Google, Sony etc.) ab.

9. Mängelhaftung

9.1. Gesetzliche Bestimmungen

Für Ansprüche aufgrund mangelhafter Leistungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Deine Rechte als Verbraucher bleiben in jedem Fall unberührt.

9.2. Keine Garantie

Wir geben keine Zusicherungen oder Garantien ab, dass das von Dir gewünschte Trainings- oder sonstige Ergebnis durch Nutzung des jeweiligen Mindshine Dienstes erzielt wird. Einen konkreten Erfolg schulden wir nicht. Zudem wird das Trainingsergebnis auch durch nicht steuerbare Faktoren, wie z.B. körperliche Veranlagungen und Vorbedingungen, beeinflusst, so dass das Ergebnis bei verschiedenen Personen trotz gleicher Nutzung der Mindshine Dienste stark variieren kann.

10. Nutzungsrechte an Mindshine Inhalten

Die von uns angebotenen Leistungen beinhalten, je nachdem für welche Leistungen Du freigeschaltet bist, beziehungsweise welche Du erworben hast, urheberrechtlich oder anderweitig geschützte Inhalte, an denen uns die entsprechenden Rechte zustehen. Wir räumen Dir an diesen Inhalten ein einfaches und nicht-übertragbares Recht ein, diese in nicht-kommerzieller Form im Rahmen der vertraglichen Bestimmungen zu nutzen. Lediglich zur Klarstellung weisen wir darauf hin, dass insbesondere eine Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung unserer Inhalte durch Dich, z.B. auf Webseiten außerhalb der Mindshine Webseiten, nicht zulässig ist. Das Recht zur Nutzung erlischt, wenn Du für die jeweilige Leistung nicht mehr freigeschaltet bist (z.B. nach Kündigung Deines Abonnements) beziehungsweise mit Beendigung des Nutzungsverhältnisses.

11. Verantwortlichkeit für nutzergenerierte Inhalte

11.1. Keine Verantwortung für fremde Inhalte

Du bist für Inhalte, die Du innerhalb der Mindshine Dienste hochlädst, alleine verantwortlich. Wir machen uns diese nicht zu Eigen und überprüfen diese auch nicht. Es ist Dir untersagt, über Dein Nutzerkonto Werbung für kommerzielle Webseiten oder sonstige Produkte zu machen.

11.2. Keine Rechtsverletzungen

Du bist verpflichtet, bei der Bereitstellung von eigenen Inhalten alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu beachten. Unabhängig davon, ob hierdurch ein Straftatbestand verwirklicht wird, ist es generell untersagt, Inhalte bereit zu stellen, die pornografischer, sexueller, gewalttätiger, rassistischer, volksverhetzender, diskriminierender, nicht jugendfreier, beleidigender und/oder verleumderischer Natur sind.

Des Weiteren bist Du verpflichtet, keine Rechte Dritter zu verletzen. Dies gilt insbesondere für Persönlichkeitsrechte Dritter sowie geistige oder gewerbliche Schutzrechte Dritter (z.B. Urheberrechte, Markenrechte etc.). Du musst insbesondere auch Inhaber der erforderlichen Rechte an Deinem Profilbild und sonstiger von Dir eingestellter Fotos sein.

Wir sind jederzeit berechtigt ohne Vorankündigung, Inhalte, die rechtswidrig sind oder gegen die vorgenannten Grundsätze verstoßen, zu löschen oder zu entfernen. Verstößt Du gegen die vorgenannten Grundsätze, sind wir berechtigt, Dich zu verwarnen oder Dein Nutzerkonto vorübergehend zu sperren oder gemäß Ziffer 12.3 den Nutzungsvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

11.3. Freistellung

Für den Fall, dass Du gegen die in Ziffer 11.2 genannten Grundsätze verstößt und dies zu Verschulden hast (also entweder fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hast), bist Du verpflichtet, uns von Ansprüchen Dritter aufgrund einer solchen Verletzung freizustellen. Die Freistellung umfasst auch die Kosten einer angemessenen Verteidigung. Bei der Aufklärung des streitgegenständlichen Sachverhalts bist Du zur Mithilfe verpflichtet. Die Geltendmachung von Schadensersatz- und sonstigen Ansprüchen behalten wir uns vor.

12. Vertragsbeendigung

12.1. Nutzungsvertrag

Du hast das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen Dein Nutzerkonto zu löschen und somit auch Deinen Nutzervertrag zu beenden. Hierzu musst Du nur die erforderlichen Einstellungen in Deinem Profil vornehmen. Bitte beachte, dass nach Löschung Deines Nutzerkontos sämtliche von Dir eingestellten Inhalte und Trainings-Leistungen von uns gelöscht werden oder gelöscht werden könnten und Du auch auf bereits erworbene Inhalte keinen Zugriff mehr hast. Solltest Du zum Zeitpunkt der Löschung Deines Kontos noch ein laufendes Abonnement besitzen oder eine Zusatzleistung gebucht haben, deren Laufzeit noch nicht beendet ist, wird ein eventuell bereits von Dir bezahlter Betrag nicht – auch nicht anteilig – zurückerstattet.

Wir sind berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei (2) Wochen in Textform zu kündigen, frühestens jedoch zum Ende der Mindestlaufzeit beziehungsweise des jeweiligen Verlängerungszeitraums Deines Abonnements und/oder zum Ende der Laufzeit einer einmalig bezahlten Zusatzleistung.

12.2. Abonnement

In-App gekaufte Abonnements müssen in den Einstellungen des jeweiligen Stores gekündigt werden. Wird Deine Abonnementgebühr über iTunes eingezogen, gilt  aus technischen Gründen eine Kündigungsfrist von 24 Stunden zum Ende der Mindestlaufzeit beziehungsweise zum Ende des jeweiligen Verlängerungszeitraums. Nach Kündigung eines Abonnements bleiben Dein Nutzerkonto sowie weitere Abonnements, vorbehaltlich einer weiteren Kündigung, bestehen.

Wir sind berechtigt, jedes Abonnement zum Ende der Mindestlaufzeit beziehungsweise zum Ende des jeweiligen Verlängerungszeitraums mit einer Frist von zwei (2) Wochen in Textform zu kündigen.

12.3. Kündigung aus wichtigem Grund

Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt. Wir sind insbesondere berechtigt, den Nutzungsvertrag oder Dein Abonnement mit sofortiger Wirkung zu kündigen und Dein Nutzerkonto zu löschen, wenn Du schwerwiegend oder wiederholt gegen die Bestimmungen des Nutzervertrages und/oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt oder mit Deinen Zahlungspflichten trotz Mahnung in Verzug bist.

13. Datenschutz

Wir verarbeiten Deine personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen, die Du in ihrer jeweils aktuellen Fassung unter www.mindshine.de/datenschutz abrufen kannst. In den Datenschutzbestimmungen wird insbesondere geregelt und darüber aufgeklärt, in welchem Umfang Deine personenbezogenen Daten für andere Nutzer sichtbar sind und welche Möglichkeiten Du hast, die Weitergabe an andere Nutzer zu steuern

14. Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit deiner Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform findest Du hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Verbraucherinformation: Nichtteilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungs-stelle teilzunehmen. Unsere E-Mail-Adresse findest Du im Impressum.

15. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Wir behalten uns vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen, wenn dies aufgrund von veränderten gesetzlichen, behördlichen oder technischen Rahmenbedingungen erforderlich ist und die Änderungen unter Berücksichtigung Deiner Interessen nach Treu und Glauben zumutbar sind. Wir werden Dich spätestens zwei (2) Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der neuen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail auf die Änderungen hinweisen. Widersprichst Du der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb dieser Frist und nutzt Du Mindshine weiter, so gelten die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als akzeptiert. Im Falle des Widerspruchs behalten wir uns ausdrücklich unsere ordentlichen Kündigungsrechte vor. Wir werden Dich auch noch einmal gesondert auf Dein Widerspruchsrecht, die Frist hierfür und die Rechtsfolgen Deines Schweigens oder eines Widerspruchs hinweisen.

16. Schlussbestimmungen

16.1. Anwendbares Recht

Zwischen den Parteien findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich um zwingend anzuwendende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

16.2. Gerichtsstand

Hast Du keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat oder hast Du Deinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ein Land außerhalb der EU verlegt oder ist Dein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

16.3. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

16.4. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

17. Anbieterinformation

Mindshine GmbH
Landwehrstr. 70A
80335 München

E-Mail: support@mindshine.de
Geschäftsführer: Stephan Hauner
Eingetragen beim Amtsgericht München: HRB 239403
Umsatzsteuer – ID: DE317398913